Informationen zu GasthermenEine Heizungsanlage, die unzureichend gewartet wird, kann einige Probleme bereiten.
Die Heizleistung ist nicht mehr ausreichend, der Gasverbrauch steigt und die Lebensdauer des Gerätes sinkt. Ständige Ausfälle der Gasgeräte können die Folge sein.
Bei einem schlecht gewarteten Gasgerät steigt die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung.
Gasgeräte, die in der EU betrieben werden unterliegen seit dem 26 September 2015 einer neuen EU-Ökodesign-Richtlinie. Alte Gasthermen dürfen noch betrieben werden und können durch geeignete Wartungsintervalle in Stand gehalten werden.
Ist das Gerät defekt und eine Reparatur nicht möglich, muss es entweder gegen ein Gasgerät mit dem neuen Energielabel ausgetauscht werden oder Sie können sich für die effizientere und energiesparende Variante eines Gerätes mit Brennwerttechnik entscheiden.

Vorteile der regelmäßigen Wartung durch BGAS

Wenn Ihr Gasgerät regelmäßig gereinigt und überprüft wird, sind Sie immer auf der sicheren Seite, dass die Anlage ordnungsgemäß funktioniert.
Wir reinigen und reparieren bei Bedarf Ihre älteren Gasgeräte. Die Abgasmessung nach dem Wiener Luftreinhaltegesetzt wird ebenfalls von uns durchgeführt.
Im Notfall steht Ihnen BGAS 24 Stunden am Tag zur Verfügung, damit Sie nicht in einer kalten Wohnung oder ohne warmes Wasser ausharren müssen.
Bei der Reinigung werden die wichtigen Teile und ihre Funktionsfähigkeit geprüft.
Ob in Ihrem Haushalt oder Gewerbebetrieb der Gasdurchlauferhitzer, die Heiztherme oder die Kombitherme Probleme macht oder gewartet werden muss, BGAS hilft und ist schnell vor Ort.

Neuinstallation und Planung von Gasgeräten

Durch die EU-Ökodesign-Richtlinie müssen neue Heizgeräte, die zum Einsatz kommen mit einem Energielabel ausgestattet sein. Alle Neugeräte, die von uns eingebaut werden, entsprechen diesen Mindestanforderungen.
BGAS berät Sie ausführlich und kostenlos vor Ort, wenn eine neue Anlage eingebaut werden soll.
Selbst wenn die alte Anlage funktionsfähig ist, kann man darüber nachdenken, ob sich die Anschaffung einer neuen Anlage rentieren würde.
Wir stellen Ihnen Berechnungsbeispiele vor, an denen Sie erkennen können, ob sich die Umstellung von Alt auf Neu für Sie lohnen würde.

Vorteile von moderner Brennwerttechnik

Die neue Brennwerttechnik nutzt die Energie optimal aus. Der Wirkungsgrad ist höher als bei den alten Anlagen und die Abgase werden signifikant verringert.
Sie sparen bares Geld und auf diese Weise machen sich die Neuinstallationen bezahlt.
Besteht bei den alten Anlagen die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung, kann diese bei der Brennwertechnik ausgeschlossen werden.
Die Abgase werden unmittelbar nach Außen abgeführt.
Alte Geräte benötigten immer eine externe Belüftungsmöglichkeit. Diese wird über einen Belüftungsschlitz in der Tür oder ein Lüftungsgitter in der Wand realisiert.
Bei der neuen Brennwerttechnik entfällt diese Art der Belüftung. Ein Luft – Abgassystem sorgt für die entsprechende Belüftung und Entlüftung der Anlage.
Ob der Anschluss einer Brennwertanlage für Ihre persönlichen Bedürfnisse umsetzbar ist, kann von der BGAS mit Ihrem zuständigen Rauchfangkehrer geklärt werden.

BGAS hilft Ihnen beim Finden der für Sie passenden Lösung

Wir von BGAS kennen uns als eingetragener Fachbetrieb mit den neuesten EU Richtlinien und Verordnungen aus und können Sie fachmännisch beraten.
Wir zeigen Ihnen auf, wo und wie Sie Energie und Abgase einsparen können.
Probleme mit der Heizung und Gasgeräten? Sanierung von Gasgeräten in Altbauten oder Neuinstallationen und deren Planung? Für uns als eingetragener Fachbetrieb kein Problem! Wir helfen in kürzester Zeit und arbeiten bei den Thermen und Gasgeräten ausschließlich mit namenhaften Herstellern zusammen.

Sie haben weitere Fragen? Rufen Sie uns gerne an und wir finden eine Lösung.